CAx-Services & Support

vBooks // Online Video Workshops

Die Krise macht erfinderisch! Seit der Reduzierung der Reise-, und Schulungsbudgets finden vBooks immer häufig Einzug in Unternehmen.

Was sind vBooks?

vBooks sind Kurzvideos in denen Berater oder Verkäufer anhand von Kurzanimationen Softwareprodukte oder ähnliches präsentieren. Kurzgesagt sind vBooks Online Video Workshops. Die Produktion ist simple, kostengünstig und effektiv. Diese kurzen und einfachen Videos erklären oftmals mehr als eine reine mündliche oder 10 seitige schriftliche Dokumentation.

hier ein Beispiel:

Read Further

Autodesk Produkte für MAC erweitert

Autodesk unterstuetzt seit kurzem den Betrieb von Teilen seiner Software unter dem virtuellen System „Parallels Desktop“. Die Unterstuetzung gilt fuer „AutoCAD, AutoCAD LT, Inventor Professional, 3ds Max, 3ds Max Design und Revit“. Autodesk hat hierfuer den Parallels Desktop zur „Preferred Mac Virtualization Software“ erhoben. Ausserdem bietet Autodesk native Applikationen fuer Mac an, darunter die Modellierer „Alias Surface“ und „Alias Design“.

Autodesk Press Releases
Autodesk Expands Options for Mac Users
Autodesk and Parallels Team to Support Mac Virtualization for AutoCAD, AutoCAD LT, Autodesk Inventor Professional, 3ds Max and Revit Software

Read Further

MAC-Adresse eines anderen Rechners im Netzwerk

Wenn dem Befehl „arp -a“ bekommt ihr eure lokale MAC-Adresse und IP-Adresse. Geht natürlich mit „ipconifg /all“ auch, is aber ned so cool weils jeder kennt. ;o)

Die komfortabelste Variante an MAC-Adressen von anderen Rechnern im LAN zu kommen, ist das App AdvanceRemoteInfo. Das Gadget ist Gratis und sehr leicht zu bedienen.

Mit diesem Tool können Sie sich ausführliche Informationen über (Windows-)PCs in ihrem lokalen Netzwerk anzeigen lassen.
Ausserdem können Sie Nachrichten verschicken, Prozesse starten und beenden, Services starten und stoppen und Rechner herunterfahren.

Voraussetzung für das Programm ist Windows NT/2000/XP/2003/Vista. Auf der Herstellerseite findet man eine sehr gute Bedienungsanleitung. Für DOS-Freaks gibt es sogar eigene Kommandozeilen Optionen.

Read Further

Lizenzübertragung AutoCAD 2007 | virtueller Dongle Wechsel

Einzelplatz-Installationen von AutoCAD werden durch den sogenannten „Softlock“, geschützt. Dadurch ist es seit AutoCAD 2000i leider nicht mehr so einfach möglich, eine Lizenz auf anderen Rechnern zu nutzen. Natürlich gibt es im Standard eine sehr einfach Möglichkeit Einzelplatzlizenzen von

Nach der Installation muss AutoCAD registriert und aktiviert werden. Dadurch wird eine Lizenz erzeugt und auf dem Computer lokal gespeichert. Um nun diese von Einem zum Anderen PC zu übertragen stellt Autodesk ein Werkzeug zur Verfügung. „Dienstprogramm zur Lizenzübertragung

Das Dienstprogramm zur Lizenzübertragung, in älteren AutoCAD Versionen auch „Lizensierungsdienstprogramm“ genannt, mit dem Sie die Lizenz auf einen anderen Rechner übertragen können. Sie können das Dienstprogramm zur Lizenzübertragung über:

Start > Programme > Autodesk > AutoCAD 2007 – Deutsch > Dienstprogramm zur Lizenzübertragung

Dieses Verfahren funktioniert ausschließlich mit Einzelplatzlizenzen. Bei Netzwerklizenzen ist die Übertragung einer Lizenz mittels Dienstprogramm zur Lizenzübertragung NICHT möglich.

Vorgehensweise:

Wenn Sie eine Lizenz übertragen wollen werden Sie in aller Regel bereits mindestens eine Lizenz von AutoCAD installiert haben. Im nächsten Schritt sollten Sie nun AutoCAD auf dem Rechner installieren, auf dem Sie es abwechselnd nutzen wollen. Das kann beispielsweise ein Notebook für die Bauleitung sein oder ein Zweitrechner im Homeoffice.

Selbstverständlich können Sie es auch auf mehreren PCs installieren.

Aktiv nutzen dürfen Sie gemäß Lizenzvertrag aber nur eine einzige Installation. Wenn Sie also auf einem anderen Rechner mit AutoCAD arbeiten wollen, müssen Sie die Lizenz dorthin übertragen. Sie können natürlich nur eine vorhandene Lizenz übertragen, d.h. AutoCAD muss erfolgreich installiert und aktiviert sein.
Haben Sie eine dauerhafte Einzelplatzlizenz, so können Sie diese auf einen anderen Computer übertragen.
Starten Sie dazu:

Start > Programme > Autodesk > AutoCAD 2007 Deutsch > „Dienstprogramm zur Lizenzübertragung“

  • Hier werden gegliedert nach Autodesk Produkten die auf dem Computer vorhandenen Lizenzen gelistet. Mit einem Rechtsklick auf eine Lizenz > Eigenschaften können Sie sich auch hier den Status der Lizenz auf Ihrem Computer ansehen.
  • Beim Start des Programms befanden sie sich auf dem Reiter „Lizenzen“. Wechseln Sie nun auf den Reiter Computer.
  • Sie finden eine Liste aller Computer auf die Sie eine Lizenz übertragen können. Beim ersten Start ist in dieser Liste nur der Computer gelistet an dem Sie gerade sitzen. Um eine AutoCAD Lizenz auf einen anderen Computer übertragen zu können muss der Zielcomputer in der Computerliste enthalten sein. Dazu starten Sie auf dem Zielcomputer ebenfalls das Dienstprogramm zur Lizenzübertragung, schreiben sich Computername und Identifizierungscode auf und tragen dies mit Klick auf „Hinzufügen“ in der Liste der Computer ein.
  • Um die Lizenz zu übertragen genügt es wenn der Zielcomputer in der Liste ist. Eventuelle weitere Computer können Sie bei Bedarf später jederzeit ergänzen.
  • Zur Durchführung der Lizenzübertragung wechseln Sie wieder auf den Reiter Lizenzen. Wenn Sie auf eine dort gelistete Lizenz klicken, aktiviert sich der Button „Lizenz exportieren“.
  • Klicken Sie in dieser Box den Computer an, auf den Sie die Lizenz übertragen möchten.
  • Sobald Sie das getan haben aktiviert sich im Feld „Exporttyp“ die Übertragungsdatei. Beim erstmaligen Export einer Lizenz auf einen Zielcomputer funktioniert die Übertragung
    ausschließlich über eine Übertragungsdatei, deren Pfad und Name Sie angeben können.

    Ein Übertragungscode ist nur sinnvoll, wenn Sie beispielsweise mit einem Notebook neben dem Quellrechner sitzen, keine Möglichkeit haben eine Datei zwischen den Rechnern zu kopieren und die Dialogbox mit Code solange geöffnet lassen können bis die Lizenz erfolgreich übertragen wurde.

  • Um die Lizenz auf einem Zielrechner zu importieren starten Sie zunächst das Dienstprogramm zur Lizenzübertragung auf dem Zielrechner und klicken dort auf „Lizenz importieren“.
  • Nachdem Sie den Übertragungscode eingetippt haben, bzw. bei einer Übertragungsdatei mit der Option „Durchsuchen“ zu einer Übertragungsdatei „gebrowst“ sind, wird im Feld „Lizenzeigenschaften“ angezeigt für welches Produkt, welche Art von Lizenz, mit welchem Exportdatum die Lizenz entspricht.
Reblog this post [with Zemanta]

Read Further

10. CADENAS Industry-Forum @ Augsburg


Zum 10. Mal in Folge findet trotz der schlechten wirtschaftlichen Lage das CADENAS Industry-Forum in Augsburg statt. Gerade in dieser Zeit scheint Teilemanagement für Unternehmen noch viel wichtiger zu sein als je zuvor. Die Besucheranzahl wurde durch die Wirtschaftskrise kaum beeinflusst. Das Angebot an Vorträgen war wie immer sehr breit gefächert. Das Tagungsprogramm umfasste Theme in den Bereichen intelligentes Teilemanagement sowie Teilekonsolidierung und natürlich elektronische Produktkataloge. Zusätzlich gabs während der beiden Tagen eine Vielzahl an Workshops (Handson) sowie eine Menge an Ausstellungsständen. Zusätzlich gabs seit heuer eine Räumlichkeit welche als Forum genutz werden konnte.
Nach einer fast 5 stündigen Anreise ohne Bordservice (Bahnpersonal wurde kurzfristig krank) und schlechten Wetterbedingungen (Schnee, Sturm, Regen) war meine Motivation dementsprechend niedrig. Ich dachte, ich lass mich mal vom ersten Vortragenden berieseln. Herrn Markus Poppinghuys der Firma CADENAS Professional Service GmbH machte den Anfang. Sein Thema „PURCHINEERING – Neue Wege
der Prozessoptimierung für Norm- und Zukaufteile in der Praxis“ hat mich voll vom Hocker geworfen. Die nächste Präsentation „Einsparungspotentiale im Eingineering- und Einkaufprozess“ von Herrn Peter Zander der Firma LSW Maschinenfabrik GmbH war ebenfalls ein Hammer.
Im nachhinein betrachtet, hätte ich nach den beiden Ersten Vortragenden schon nach Hause fahren können, doch das Essen schmeckte mir einfach zu gut. ;o) Die restlichen von mir besuchten Vorträge und Workshops waren ebenfalls sehr aufschlussreich und anregend.
Zusammenfassend ware das 10. Industry-Forum in Augsburg wieder eine sehr gelungene Veranstaltung und ich freue mich schon aufs nächste Jahr. Anbei noch ein paar Links zu den Vortägen und Bildern.

Read Further

Mit Autodesk am iPhone/iPod touch zeichnen

Autodesk hat mit „SketchBook Mobile“ ein Programm zum Zeichnen und Skizzieren entwickelt, dass auf dem iPhone und dem iPod Touch von Apple läuft. Die Oberfläche wurde speziell für diese Geräte gestaltet. Diese „App“ benutzt dieselbe Engine wie die Zeichensoftware Autodesk Sketchbook Pro und bietet einen ähnlichen Funktionsumfang. Dazu zählen Pinsel, Stifte, Marker, Airbrush-Pinsel und bis zu sechs Ebenen.

Sketchbook Mobile ist fuer 2,39 Euro im App Store von Apple erhaeltlich.

Read Further

ABOUT

From concept to strategy, design to development, from web to mobile apps. I'm offering a broad range of services to help businesses thrive in the digital age.

CONTACT

Altstadt 17/22, 4020 Linz, Austria